Cornelia Ehrlich-Beck

Mittlerweile kann ich auf mehr als 30 Jahre Berufspraxis als Sozialarbeiterin zurück blicken. Meine Arbeitsfelder lagen u.a. in der Drogentherapie, der Betreuung von Menschen mit psychischen Erkrankungen und der Betreuung und Beratung von Senioren. Seit 1998 bin ich selbständig als gesetzliche Betreuerin und Heilpraktikerin für Psychotherapie.

Entsprechend meiner jeweiligen Berufsfelder oder weil es für mich persönlich anstand, habe ich mich weitergebildet. Daher ist mein Beratungs- und Therapieangebot weit gefächert.
In der Psychotherapie und im Coaching  arbeite ich mit den Methoden Psychodrama, Therapeutisches Sandspiel,  Klientenzentrierte Gesprächsführung und Hypnose.

Als Stressmanagementtrainern und  Entspannungspädagogin  leite ich Kurse in Stressbewältigung und lehre unter anderem Autogenes Training und Progressive Relaxation nach Jacobson. Zur Unterstützung von Heilungsprozessen arbeite ich gerne mit Visualisierungstechniken nach Simonton.

Während meiner Arbeit mit Senioren habe ich mich besonders dafür interessiert, was man Demenz entgegen setzen könnte. Folglich habe ich mich mehrere Jahre in der Gesellschaft für Gehirntraining engagiert.  Mich faszinieren die Erkenntnisse, die die moderne Gehirnforschung aufweist. Vieles lässt sich besser erklären und verstehen, wie Entspannung funktioniert, wie Informationen verarbeitet werden, und auch, weshalb es so schwer ist, sich zu verändern.

Ich biete Gehirntraining an zur Stärkung von Konzentration und Gedächtnis, insbesondere bei Hirnleistungsstörungen in Folge von Erkrankungen oder Unfällen. In diesem Zusammenhang führe ich ggf. verschiedene Testungen durch.  Die praktischen Übungen richte ich auf die speziellen Bedürfnisse meiner Klienten aus.

Und als letztes Feld noch die Psychosoziale Beratung: dies reicht von gesetzlichen Betreuungen bis zur Beratung bei der Erstellung von Patientenverfügungen.

 Mein Leitbild

Ich bin Anhängerin der humanistischen Psychologie und der Persönlichkeitstheorie von Carl Rogers, (klientenzentrierte Gesprächsführung) der davon ausgeht, dass jeder Mensch das grundlegende Bedürfnis nach Selbstaktualisierung, nach Wachstum und Autonomie hat. Und von Jacob Levy Moreno (Psychodrama),  der behauptet, dass wir unverarbeitete Situationen und Konflikte so lange wiederholen, bis wir eine befriedigende Lösung gefunden haben. Ich zitiere aus Wikipedia: Moreno entwickelte das Psychodrama, als „diejenige Methode, welche die Wahrheit der Seele durch Handeln ergründet“, mit dem Ziel „die menschliche Spontaneität freizusetzen und gleichzeitig in das gesamte Lebensgefüge des Menschen sinnvoll zu integrieren“

Jeder Mensch ist mit seiner Geschichte, seinen Bedürfnissen und seinen Möglichkeiten, Probleme lösen zu können, einzigartig. Ein von Achtsamkeit geprägter Grundsatz bestimmt meine Arbeit. 

Profil

Cornelia Ehrlich-Beck
Dipl. Sozialarbeiterin

Heilpraktikerin für Psychotherapie mit den Schwerpunkten:

  • Psychotherapie und Beratung in Krisen
  • Coaching
  • Stressmanagement
  • Entspannungstraining
  • Mentales Aktivierungstraining

Ausbildungen:
Diplom Sozialarbeit an der Fachhochschule Fulda
Schwerpunkt psychosoziale Beratung und Klientenzentrierte Gesprächsführung
Psychodrama am Moreno Institut Stuttgart
Mentales Aktivierungstraining, Lern- und Gedächtnistraining und Therapie bei Hirnleistungsstörungen an der Akademie für Gehirntraining, Ebersberg
Entspannungspädagogik an der Sebastian-Kneipp-Akademie, Bad Wörishofen
Stressmanagementtraining an der  Akademie gesundes Leben, Oberursel

Berufspraxis:
in den Bereichen Suchtprävention und Therapie, psychosoziale Beratung, Erwachsenenbildung, Altenarbeit, Gesetzliche Betreuungen

Fortbildungen:
u.a. in Schmerzlinderungstraining, Autogenes Training Oberstufe, NLP, Gesundungsprozess fördern durch Visualisierung nach Simonton, Hypnose, Therapeutisches Sandspiel, Sozial- und Betreuungsrecht, Selbstmanagement und Zeitplanung, Rethorik, gelingende Kommunikation

Mitglied:
Im Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und psychologischer Berater e.V. (VFP), Kneipp Bund e.V. und Kneippverein Frankfurt e.V., Gesellschaft für Gehirntraining GfG e.V., Bundesverband der Berufsbetreuer e.V (BdB)